Eiswürfelform selber machen

Eiswürfelform selber machen

Eiswürfelform selber machen – Eiswürfelformen gibt es viele. Angefangen beim Klassiker aus Plastik, mit dem Sie die schlichten rechteckigen Eiswürfel machen können über Herzchenformen, Formen für runde Eiswürfel und viele mehr. Wie wäre es denn aber mal mit Eiswürfeln, die nur Sie haben, in einer Form, die Ihnen gefällt?

Kein Problem! Aus Silikon können Sie Ihre Eiswürfelform selber machen. Klein oder groß und auch die Form bleibt Ihnen selbst überlassen. Jede Form ist möglich. Aber wie geht das?

Eiswürfelform selber machen aus Flüssigsilikon

Es ist ganz einfach, Sie brauchen nur wenig dafür. Das Flüssigsilikon ist aus zwei Komponenten. Um eine Eiswürfelform selber zu machen, dürfen Sie allerdings nur lebensmittelechtes Silikon verwenden. Nicht einfach Silikon, das zum Beispiel für Gipsfiguren gedacht ist. Das Silikon in diesem Angebot der Trollyfactory ist vom Typ 6, also lebensmittelecht. Das Silikon ist für den Einsatz als Lebensmittelform geprüft und unbedenklich. Daraus können Sie sogar eine Backform selber machen. So können Sie Ihre individuellen Eiswürfel unbesorgt genießen. Wie sollen Sie aber nun aus zwei Flaschen mit Flüssigkeit eine Eiswürfelform selber machen?

Eiswürfelform selber machen: Nahezu jede Form ist möglich

Eiswürfelform selber machenSie benötigen zunächst ein Modell. Eine Rose aus Wachs, ein Legostein, eine Dekorationsfigur aus Ihrem Wohnzimmerschrank, ein Stern aus Gips, die Muschel aus dem letzten Urlaub oder einfach ein Keks – Sie können nehmen, was Sie möchten. Modelle aus Glas, Holz, Metall, Kunststoff, Wachs, Keramik oder Gips. Sogar ein harter Keks ist geeignet. Den sollten Sie aber danach nicht mehr essen. Im Prinzip kommt jeder Gegenstand in Frage, der Ihnen gefällt.

Haben Sie Ihre Vorlage ausgewählt, dann kann die Herstellung der Form beginnen. Je nach Größe der Form benötigen Sie außer den Silikonflaschen noch einen Becher zum Anrühren. Für eine kleine Form bietet sich zum Beispiel ein ausgespülter Joghurtbecher an. Einen Plastiklöffel oder anderes zum Anrühren benötigen Sie ebenfalls.

Legen Sie den abzuformenden Gegenstand in eine etwas größere Form, zum Beispiel in ein Plastikglas. Das umgebende Gefäß sollte den Gegenstand, dessen Form Sie nehmen möchten, eng umschließen. So benötigen Sie weniger Silikon und bekommen keine dicke, unförmige Form. Sie können auch ein abgeschnittenes Rohr als Rand wählen oder aus einer dicken Pappe eine Gussform basteln. Wichtig ist nur, dass die ummantelnde Form dicht ist. Das Flüssigsilikon fließt in die kleinste Ritze. Wenn Sie kein geschlossenes Gefäß verwenden, sondern zum Beispiel ein Stückchen Rohr auf Plastikfolie, dann dichten Sie die Verbindung vom Rohr zur Plastikfolie einfach mit Knetmasse ab. Oder schließen Sie mit Holzleim die Verbindungen ab, wenn Sie Pappe nehmen. Dahinein legen Sie den Abformgegenstand. Mit einer dichten Umform ist es leicht, die eigentliche Silikonform herzustellen.

Eiswürfelform selber machen: Silikonform gießen

Die beiden Komponenten des Silikonkautschuks bekommen Sie in zwei getrennten Flaschen geliefert. Es sind Quetschflaschen aus Kunststoff, aus denen Sie das Silikon tropfengenau entnehmen können. Je nach Größe der Form gießen Sie eine entsprechende Menge der Komponente A in den Anrührbecher. Die gleiche Menge der Komponente B geben Sie danach dazu. Leicht geht das auf einer Küchenwaage. Zum Beispiel nehmen Sie 50 g von jeder Komponente. Wenn Sie sich nicht sicher sind, wie viel Sie benötigen, rühren Sie erst eine kleinere Menge an. Sie können innerhalb von 5 Minuten noch zusätzliches Silikon auf Ihre Form geben, wenn es nicht gereicht haben sollte. So lange ist das Silikon verarbeitungsfähig.

Silikonform gießenDie beiden Komponenten rühren Sie im Mischbecher mit dem Rührlöffel ruhig und gleichmäßig im Becher um, bis sie gut vermischt sind. Das dauert bei Raumtemperatur ungefähr eine Minute. Ziehen Sie nicht den Löffel ständig raus oder schlagen Sie das Silikon auf. Je weniger Luft hinein kommt, desto besser wird die Form. Danach gießen Sie das Silikon langsam an einer Stelle in einem dünnen Strahl in die Form, bis der Abformgegenstand gut bedeckt ist. Auch hier sorgt das langsame Gießen dafür, dass weniger Luft hineinkommt. Ist das Silikon im Behälter, klopfen Sie gegen den Behälterrand, damit Luftblasen entweichen können. Sie können die am Anfang entstehenden Bläschen auch mit einer Stecknadel einstechen.

Der Silikonkautschuk Typ 6 von Trollfactory ist ein additionsvernetzender 2-Komponenten-Silikonkautschuk, der bei Raumtemperatur vulkanisiert. Was nichts anderes bedeutet, als dass Sie nach Angießen in die Form nur noch eines tun müssen – warten. Je nach Größe des Abformgegenstandes ist die Form bei einer Raumtemperatur von 23 Grad in 40 Minuten fest. Danach lösen Sie die Silikonform vorsichtig vom Abformgegenstand. Gegebenenfalls müssen Sie die Form am Rand mit einer Schere leicht korrigieren, falls Silikon unter den Abdruckgegenstand gelaufen sein sollte. Das ist aber kein Problem und hat keine Auswirkung auf die eigentliche Form. So einfach können Sie eine Eiswürfelform selber machen. Sie werden überrascht sein, wie detailgetreu Ihre neue Eiswürfelform ist. Und Ihre Gäste werden sprachlos vor Ihrem Glas sitzen, wenn dort drin ein Legostein, ein Keks, eine Rose oder anderes aus Eis schwimmt.

Backform selber machen: Kekse, Muffins, Kuchen in Ihrer Lieblingsform

Sie können auch eine Backform selber machen. Sie haben einen Gegenstand, den Sie abformen möchten? Theoretisch funktioniert eine Backform genauso. Soll es eine Form für Schokolade, Kekse, Marzipan oder Salzteig sein? Dann funktioniert die Herstellung der Form genauso wie oben beschrieben. Die Form ist bis 150 Grad kurzfristig temperaturbeständig, sodass auch flüssige Schokolade leicht eingefüllt werden kann.

Damit die Backform aber zum Kuchen backen im Ofen geeignet ist und dauerhaft temperaturbeständig bis 240 Grad wird, muss sie getempert werden. Das heißt, die Form muss zum Abformen vorgeheizt werden, was die Trollfactory anbietet.

Eiswürfelform selber machen, das Fazit:

Der Einheitseiswürfel war gestern. Wer etwas ganz Besonderes sucht und im Handel nicht das Richtige findet, kann ganz leicht seine Eiswürfelform selber machen. Mit dem lebensmittelechten Silikonkautschuk geht das Abformen einfach und schnell. Mit den hier gelieferten 500 g Flüssigsilikon können Sie einige Formen herstellen. Und Sie können danach mit Ihrer ganz individuellen Form nicht nur Eiswürfel zaubern, sondern auch Pralinen, Marzipandekorationen für Ihre Torte und vieles mehr. Eine Form für viele schöne Dekorationen, die bei Ihren Gästen ganz sicher Staunen und Bewunderung auslösen werden.